DVV Wanderung Stegen

Lage

Stegen liegt im Dreisamtal, wenige Kilometer östlich von Freiburg.

Links

Gemeinde Stegen


Strecke

Nach kontemplativer DVV-Pause begann das Jahr 2007 aufgrund einer Fehlinterpretation des Routenplaners in Stegen - genau das Richtige für das hereinbrechende Frühlingserwachen!

Die architektonisch herausfordernde Veranstaltungshalle verlassend führte der Weg zunächst an einer DVV-bedingt stark befahrenen Landstraße , bog dann aber bald ans Ufer der frisch vereinigten Dreisam ab. Diese begleiteten wir (oder sie uns) bis in den Nachbarort Zarten, wobei zahlreiche handtuchgroße Schrebergärten für optische Abwechslung sorgten .

Nach kurzer Zarten-Durchquerung führte der Weg Richtung Wittental, nicht ohne den Blick in die westliche Ferne gen Freiburg zu lenken. Nach Osten hingegen lenkte die Wegführung den Wanderer , der sich nun wieder bächleinbegleitet gen Stegen bewegte.

Das Ziel schon kurz vor sich wähnend, macht die Strecke jedoch einen überraschenden Schwenk nach links , um die ebenso überraschend hohe Hanglage des Dreisamtals hinaufzustreben. Die Streber unter den Wanderern fanden sich nach recht kurzer Strecke 150 Meter höher , um fast ebenso schnell wieder auf den Boden der Dreisamtal-Sachen zurückzugelangen .

Hier hatte uns kurz das kleine Bächlein wieder, doch schleunig ging es quer durch Stegen zurück zum Ausgangs- bzw. Zielpunkt.

Fazit: Eine solide Strecke, die zu Beginn unerwartet urban und am Ende unerwartet bergig ist. Die begleitenden Wasserläufe nebst wie zufällig hindrapierte Tierwelt macht die Strecke trotzdem abwechslungsreich.

Organisation

Die Streckenwahl war solide, die Kennzeichnung allerdings ein wenig ausbaufähig: Die auf den Boden gesprühten Markierungen waren nicht von der haltbarsten Sorte, die "Bändel" eher sparsam verteilt. Dennoch kamen aufgrund der großen Wanderschar nur selten Zweifel auf, ob wir noch "in der Spur" waren.

Für Erheiterung (wenigstens bei uns) sorgte die Art der Parkplatz-Organisation: Sie blieb den Wanderern selbst überlassen, die - davon offensichtliche überfordert - eine ganze Reihe mit ca. 50 Fahrzeugen einfach "zuparkte". Es scheint leider notwendig, den DVV-Teilnehmern nicht nur auf dem Wanderweg die nötige Orientierung zu geben...

Aus akustischen und luftungstechnischen Gründen nahm der Autor keine Wurst- oder anderweitige Waren in Anspruch, sodass über das kulinarische Angebot keine Aussagen möglich sind.

Bewertung

Strecke und Organisation in Ordnung, hervorragendes Frühlingswetter, viel Begleitgewässer; das gibt