Lage

Marbach liegt wenige Kilometer südlich von Villingen-Schwenningen im Tal der Brigach.

Strecke

DVV, die 2.! Die 20-km-Strecke bewegt sich -- klar abgetrennt -- durch vier verschiedene "Szenerien", die Abwechslungsgegnern eine wahre Freude ist: Teil 1 bewegt sich ein geraumes Stück parallel einer vielbefahrenen Straße, wofür der 2. Teil durch einen leichten, waldigen Anstieg entschädigt. Teil 3 führt den Wanderer viele Kilometer durch Feld und Flur . und erlaubt auf den schnurgeraden Wegen einen Ausblick, wo man sich in ca. 1 Stunde vermutlich befinden wird...

Teil 4 schließlich ist eine "Dorfwanderung", die erfolgreich versucht, zwei recht kleine Ortschaften auf dem längstmöglichen Weg zu passieren .

Unsere Überraschung bei der Zielankunft , trotz gefühltem gemütlichen Tempo die 20 km in sagenhafter Zeit absolviert zu haben, fand eine jähes Ende bei der Ermittlung der tatsächlichen Distanz: Die Strecke war über 4 km zu kurz und die weit angereisten Wanderer damit um über 20% Wandervergnügen gebracht.

Fazit: Wenn man den Anfang (Teil 1) und das letzte Drittel (Teil 4) ignoriert, war es eigentlich doch ein ganz netter Wandertag. Ein künftiger Besuch wird von der Hoffnung leben, dass die vielen schönen Wege und Landschaften rund um Marbach vielleicht genutzt werden, um "echte" 20 km in ansprechender Umgebung anzubieten.

Organisation

Die Ausschilderung war in sehr gut, auch sonst kein Grund zur Klage. Die Bratwurstausgabe erfolgte reibungslos, die Bratwurst selbst erinnert den Bratwurstlaien geschmacklich an eine Thüringer/Nürnberger und stellt damit ein Highlight des Tages dar.

Bewertung

Wegen der "interessanten" ;-)) Streckenführung und der deutlich zu kurzen Distanz: