Lage

Göllsdorf ist ein Stadtteil von Rottweil und liegt "fast" am Neckar.

Strecke

Die Wanderstrecke bietet zunächst Gelegenheit, die Bebauung von Göllsdorf näher kennen zu lernen. Aufgrund der sehr abwechslungsreichen Baukunst und gelegentlichen Schlenkern an den Ortsrand ist dieser Part für den architektonisch Interessierten wesentlich angenehmer, als es den Anschein hat. Ein Highlight ist eine (vermutlich ehemalige) Gaststätte "Zum durschtigen Holzfäller", deren Äußeres den Ehrenpreis für die skurrilste Kontrollstelle aller bisherigen DVV-Wanderungen erhält .

Dadurch erheitert wandert der Teilnehmer romantisch an einem Bächlein entlang , das sich nach kurzer Strecke mit dem Neckar vereinigt. Das Gewässer ist nun etwas breiter , nichts desto weniger romantisch und wird durch die "Skyline" von Rottweil gekrönt . Am Ende der Flussbegleitung fällt der Blick auf den langen Viadukt, der dem regelmäßigen B27-Alt-Benutzer in der Regel in solcher Imposanz nicht gegenwärtig ist. So mancher Fotograf vergisst ob dieses Anblicks sogar, seiner Dokumentationspflicht nachzukommen...

Nach kurzem, heftigen Anstieg marschiert der Wanderer über eine einsame Hochfläche, blickt zurück , stellt sein Wissen über die heimische Tierwelt in Frage , und schlendert -- von vielfachem Gemecker begleitet -- wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit: Ein in jeder Hinsicht gelungener Wandertag: Die Strecke ist sehr abwechslungsreich -- hie und da ein interessantes Gebäude, lauschige Flusslandschaft, weite Felder, interessantes Getier. Das macht Lust auf mehr und auf sommerliche 20 Kilometer! (Nicht zuletzt aus Neugier, wie der japanisch anmutende Neubau sich bis dahin entwickelt haben wird...)

Organisation

Die Ausschilderung war einwandfrei, die Wegführung einmalig, die Kontrollstellen unterhaltsam -- besser geht's kaum.

Aufgrund einer temporären Persönlichkeitsstörung wünschte der Autor sowohl unterwegs als auch am Ziel keine Bratwurst, was zu besorgten Reaktionen der Mitmenschen Anlass gab. Daher muss die Beurteilung dieses Schlüsselfaktors auf die nächste Göllsdorf-Wanderung warten.
PS: Spätestens mit Beginn des neuen Jahres fand der Autor in [Magstadt] wieder zu alter Form zurück.

Bewertung

Großartige Strecke, großartige Landschaft, großartiger durstiger Holzfäller -- da kann die Bewertung nur lauten: