Lage

Darmsheim ist ein Stadteil von Sindelfingen und liegt verkehrgünstig in der Nähe der A81 Stuttgart - Singen.

Links

Gemeinde Darmsheim

Wanderfreunde Darmsheim


Strecke

Direkt von der Hall weg führt der Weg nach einem kurzen Landschafts-Intermezzo in den Nachbarort Dagersheim , das der Wanderer auf verschlungenen Pfaden durchquert und sich manches Anblicks und eines Bächleins erfreuen kann. Davon sollte sich der Wanderfreund jedoch nicht zu sehr ablenken lassen - sonst verpasst er eine kurze Stichstrecke zur ersten Kontrollstelle und hätte sich ganz umsonst auf den Weg gemacht... Nach dieser Herausforderung kann man den Füßen und Gedanken jedoch freien Lauf lassen: Der weitere Weg führt in einem großen Schlenker durch einen großen Wald, der orientierungsmäßig keine großen Anforderungen stellt. Umso größer ist die Anforderung an gutes Schuhwerk und Trittsicherheit, wegen Matsch und Eis wären Gummistiefel oder Schlittschuhe häufig die bessere Fußbekleidungswahl gewesen.

Da trifft es sich gut, dass sich der Wanderer von dieser Anstrengung bei einer echten und leckeren Bratwurst erholen kann, die allerdings gleich die nächste Herausforderung bereithält: Mangels Brötchen musste der Bratwurstgourmet mit zweieinhalb Scheiben Brot vorlieb nehmen, die nur bedingt ergonomisch optimiert sind .

Egal. Gestärkt und vom Eise befreit durchquert der 20-Kilometer-Absolvent Aidlingen und erklimmt anschließend auf kurzer Strecke einen Großteil der gesamten Höhenmeter. Hier wartet ein neuer langer Wald mit einem neuen langen Schlenker und neuem Matsch und Eis darauf, nach Ehningen zu führen. Wer sich zu verirren glaubt, folge einfach den anfliegenden Flugzeugen .

Farbenfrohe und plastische Gegenwartskunst leitet die Durchwanderung von Ehningen ein. Wer Ehningen noch nicht kennt, hat bei dieser DVV-Wanderung sehr viel Gelegenheit, das ausgiebig nachzuholen - auf Wegen, die man eigentlich nicht wirklich kennen lernen müsste . Doch nach zwei Kilometern Ehningen grüßt endlich das Ortsende und irgendwann eine weitere Kontrollstelle. Ein unvorhersehbar hoher Bedarf an Esswaren hat hier nicht nur die Bratwurstbrötchen, sondern auch die Bratwürste selbst zur Neige gehen lassen , dafür gab's den Glühwein zum WSV-Preis...

Finale Wald-Matsch-Eis-Schlenker bringen den ermatteten Wanderer langsam zurück gen Darmsheim und zu der Erkenntnis, dass der typische DVV-Wanderer offensichtlich nicht nach 12:00 im Ziel eintrifft: Die einst brechend volle Halle ist fast gähnend leer; es glänzt nicht unser erstes Abzeichen am Hut, sondern der dafür vorgesehene Wart durch Abwesenheit. Schade.

Fazit: Objektiv betrachtet eine fast gelungene Streckenführung: Viel Wald und Flur durchwandert und das in einer Länge, die der nominalen Streckenlänge entspricht. Straßen- und Fluglärm sowie Eis und Matsch sind lokal- bzw. jahreszeittypisch -- da kann keiner was für.

Subjektiv war es zu viel Eis und Matsch: Der Wanderer hatte nicht immer ein fröhliches Lied auf den Lippen, sondern seinen Blick konzentriert auf den Boden geheftet. Da wurde die "gefühlte" Strecke länger und länger - und würde ob des trüben Wetters auch nicht sympathischer...

Ob- und Subjektiv trübte die lange und langweilige Ehningen-Passage den Weg - so schön sind dessen "Hinterhöfe" nun auch wieder nicht...

Organisation

Hervorzuheben ist die sehr gute Beschilderung mit drei verschieden farbigen "Bändeln" für die unterschiedlichen Streckenlängen. Halle und Parkplatzangebot erlauben keinen Tadel, auch die Kontrollstellen waren fast so, wie es der hungrige DVV-Teilnehmer erwartet. Leider nur fast: Eine offensichtliche Brötchenknappheit verlangte gesteigerte feinmotorische Fähigkeiten beim Bratwurstverzehr. Und wenn es um die Wurst geht, kennt der Autor kein Pardon...

Bewertung

Einerseits eine "eigentlich" sehr schöne Strecke und eine "eigentlich" gute Bratwurst, andererseits zu viel Ehningen und zu wenig Brötchen -- das gibt